CDS Gesellschaft für innovative Steuerung mbH | LED Feuchtraumleuchten
16341
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16341,unknown,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-14.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
led_cedora

Serie Cedora

BESTÄNDIG STANDHAFT UND, EXTREM VERLÄSSLICH.

SENSORIK

Bewegung + Licht + X

Notstrom

Akku oder Weiche

Food

(EG) Nr. 852/2004 (HACCP)

EX 22

Aquex

FR Cedora

Die Feuchtraumleuchte Cedora ist der ideale Partner für eine Reihe spezieller und industrieller Anwendungen. Unabhängig der jeweiligen Branche, wie beispielsweise Lebensmittelproduktion, Kühlhäuser, Lager mit besonders gefährlichen Gütern, Parkhäuser, Außenbereiche, Werkstätten und viele mehr, ist diese Leuchte nicht nur Staub- und Wassergeschützt nach IP66, sondern hält zusätzlich Temperaturen von -40°C bis +60°C stand. Versehen mit intelligenten Netzteilen wird aus einer handelsüblichen Leuchte eine effiziente und vor allem smarte Leuchte.

Cedora Gehäuse

EINE FORM DIVERSE LÄNGEN

Das glasfaservertärkte Kunststoffgehäuse (GFRP) besitzt jeweils die gleiche Wannenform, unterscheidet sich lediglich in den Längen 60 cm, 120 cm und 150 cm.
Die IP66 und IK08 geprüfte Cedora ist als Solo oder Mehrfachinstallation in vielen Anwendungsgebieten – beispielsweise in Bereichen mit extremen Temperaturen, hoher Feuchtigkeit oder enormer Staubentwicklung – definitiv ein standhafter und zuverlässiger Partner in Punkto Licht.

Mit einem Maximalgewicht von ca. 2,2 kg ist es ebenfalls ein sehr umgänglicher Freund bei Installation und Montage.

CEDORA FR-060 | 120 | 150

IP66 | ik08

max. 2,2 kg

Cedora Elektronik

Smart & Autonom

Die Versorgung der LED wird durch ein Tridonic Netzteil über eine Netzanschlussklemme gewährleistet. Doch anstelle eines Standardnetzteils gibt es die Erweiterung durch ein DALI (Digital Addressable Lighting Interface) Netzteil.

Die integrierte DALI-Schnittstelle ermöglicht nahezu grenzenlose Möglichkeiten der Lichtsteuerung. Betriebsgeräte, Sensoren, Bediengeräte, und Steuereinheit agieren Hand in Hand. Ohne aufwendige Verdrahtung werden komplexe Lichtszenarien realisierbar. Auch gewöhnliche Aufgaben, wie z.B. das Umschalten mittels Bewegungsmeldern, werden entscheidend vereinfacht.

220 – 240 V/AC

16 – 52 W

Dali

Cedora Montage

Halter & Befestigung

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten der Montage. Eine davon ist die direkte Befestigung an einer Decke mit Dübel und Schrauben, die Andere mit Ketten oder Drahtseilen. Dabei werden die Wannen jeweils mit nur zwei Halterungen (an eine der Befestigungsmöglichkeiten) montiert. Eine schnelle Montage der Leuchten ist dadurch garantiert.

Cedora Features

Smarte Lösungen, energieeffziente Steuerung und ein großes Anwendungsgebiet machen Cedora zu einem unschlagbaren Allrounder, wenn es darum geht extremen Situationen zu trotzen.

Cedora Sensorik

Korridor & Radar

Gekoppelt mit einem DALI Netzteil bietet die Cedora zwei Varianten einer Radarerfassung.
Die Korridorfunktion ermöglicht es die Beleuchtungsstärke automatisch von 10 % (Standby) auf 100 % (Betriebszustand) zu regulieren und die Radar On-Off-Funktion sorgt dafür, dass sich Cedora nur dann einschaltet, wenn der Radarsensor eine Bewegung feststellt.

Bei beiden Varianten reagiert der Sensor jeweils auf Bewegung und schaltet sich erst dann ein, sobald er diese auch tatsächlich erfasst. Sollte keine Bewegung mehr registriert werden, zwingt der Radarsensor Cedora nach kurzer Zeit wieder in den jeweiligen Ruhezustand.

KORRIDOR FUNKTION (10% <—> 100%)

RADAR ON/OFF FUNKTION

HF 868 MHz / FUNK

Cedora Notstrom

Akku oder Weiche

Das Akku-Notbeleuchtungskonzept der Cedora ist einzigartig, da es autonom betrieben wird, dies bedeutet es ist nicht an ein zentrales Notstromnetz gebunden und bleibt dauerhaft betriebsbereit im Falle eines Stromnetzausfalles. Die Bemessungsbetriebsdauer kann je nach Leuchtintensität bis zu 3 h anhalten. Weitere Eigenschaften der akkubetriebenen Variante sind ein elektronisches Multi-Level-Ladesystem, Tiefenentladeschutz und ein kurzschlussfester Akku-Anschluss.

Die Cedora Variante mit Weiche hingegen ist abhängig von einem internen Notstromnetz. Allerdings ist dieses nahezu für sämtliche Notstromsysteme für Anlagen nach EN 50172 geeignet.

NOTLICHT-LED-DRIVER MIT SELBSTFUNKTION

SELV: AUSGANGSPANNUNG < 60V

SELBSTTESTFUNKTION IEC 62034

Cedora Food

(EG) Nr. 852/2004 (HACCP)

Die Feuchtraumwannenleuchten Cedora FR-060, FR-120 und FR-150 sind gemäß den Vorgaben des Lebensmittelrechtes im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 (HACCP) Anlage II Kapitel I Ziffer 2 a, b Kapitel II Ziffer 1c, HACCP, IFS Version 6 und BRC Global Standard Food Version 7 für die Verwendung in Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie zertifziert und geeignet.

Ebenso für Feuchträume und überdachte Außenbereiche nach DIN 10500 und durch begrentzte Oberflächentemperatur der Leuchten gemäß DIN EN 60598-2-24 für den Einsatz in feuer- gefärdeten Betriebsstätten geeignet.

Cedora EX 22

Aquex

Die Cedora AQUEX EX 22 ist speziell für Bereiche, in dem bei Normalbetrieb eine explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbarem Staub normalerweise nicht oder nur kurzzeitig auftritt. Hierzu können u.a. gehören: Bereiche in der Umgebung Staub enthaltender Anlagen, wenn Staub aus Undichtheiten austreten kann und sich Staubablagerungen in gefahrdrohender Menge bilden.

TECHNISCHE MERKMALE
BEZEICHNUNG
WERTE

Leuchtlichtenstrom

ca. 3.200 lm – 5.500 lm

Anschlussleistung

ca. 25 – 42 W

Lebensdauer / MTBF (für TA = 50°C)

L80B10 > 50.000 h

Ähnlichste Farbtemperatur CCT

3000 K | 4000 K | 5000 K

Elektrische Ausführung

Schaltbar, optional Dimmbar/DALI

Schutzart

IP66 / IK08

Abstrahlwinkel

110°